Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie unter: Nutzungsbedingungen

Platanen von Pilz befallen

Aktuell verlieren viele Platanen im Stadtgebiet ungewöhnlich viel Laub. Grund hierfür ist eine Pilzerkrankung mit der Bezeichung Platanenwelke oder auch Blattbräune (lat. Apiognomonia). Der Pilz wandert über Knospen, Blattnarben und kleinere Äste in die Endtriebe hinein und bewirkt, dass diese absterben. Das hat zur Folge, dass die Blätter nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden und somit welken.

Die kalten und überwiegend feuchten Frühjahrsmonate dieses Jahres förderten die Keimung des Pilzes. Der Baum nimmt jedoch keinen dauerhaften Schaden.

Zurück